Biberstufe (5- ca. 7 Jahre)

Zusammen mit Biber-LeiterInnen erlebst du was es heisst, Pfadi zu sein. Du lebst deinen Bewegungsdrang im Freien aus, lernst viel Neues über dich selbst kennen, spielst in der Gruppe und lernst die Natur und ihre Bewohner kennen.

In altersgerechter Form werden die Methoden der Pfadi auch in der Biberstufe angewandt: Die Biber werden in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert, lernen die Bedeutung von Regeln kennen, sind Teil einer ganzen Gruppen, erleben Rituale und Traditionen und lernen bereits, eine gewisse Verantwortung zu übernehmen. Dabei ist das Spielen im Freien zentraler Bestandteil der Pfadiaktivität.

Die Aktivitäten der Biber finden in der Regel alle 3 Wochen am Samstagnachmittag im Waldschulzimmer in Weinfelden statt. Normalerweise werden mit Bibern keine längeren Lager durchgeführt, hingegen gehen sie ab und zu auf die Biber-Reise.

Es geht in der Biberstufe darum, den Kindern ein attraktives Umfeld, anregende Freundschaften und neue Beziehungsfelder zu verschaffen. Dabei spielt das Leben in der Natur eine zentrale Rolle. Durch die regelmässigen Aktivitäten draussen in Feld und Wald werden die Kinder schon früh aufs Leben in der Gruppe und auf den respektvollen Umgang mit der Natur sensibilisiert. Dabei stehen Spiel und Spass unter der verantwortungsvollen Aufsicht der LeiterInnen jeweils im Vordergrund. Nur in der Biberstufe sind die Mädchen und Knaben in gemischten Gruppen unterwegs. Ab der Wolfsstufe finden die Aktivitäten nach Geschlechtern getrennt statt.